Kinderwunsch

Ihr Weg zum Kinderwunsch

Kinderwunsch München
Ihr Weg zum Kinderwunsch

Ihr Weg zum Wunschkind kann mit einem kleinen Schritt beginnen. Wir freuen uns, wenn wir Sie auf diesem Weg begleiten dürfen.

Unerfüllter Kinderwunsch kann viele verschiedene Ursachen haben. Nach Schätzungen ist mittlerweile jedes siebte Paar in Deutschland ungewollt kinderlos. In der Hälfte der Fälle finden sich bei beiden Partnern fruchtbarkeitseinschränkende Faktoren. Man spricht dabei von einer primären Sterilität, wenn bei einem Paar nach 12 Monaten ungeschützten Verkehrs keine Schwangerschaft eingetreten ist. Der Ausdruck ist zwar gebräuchlich, aber nicht ganz zutreffend, denn meist handelt es sich nicht um eine komplette Sterilität, sondern um eine unterschiedlich ausgeprägte Einschränkung der Fruchtbarkeit, die das Eintreten einer Schwangerschaft verzögert.

Die Frage, ob Unfruchtbarkeit in den letzten Jahrzehnten zugenommen hat, lässt sich nicht so leicht beantworten. Eine Zunahme ist aber zu vermuten, da sich das Alter, in dem die erste Schwangerschaft angestrebt wird, in den letzten Jahrzehnten deutlich erhöht hat. Viele beeinträchtigende Faktoren werden erst im Lauf des Lebens erworben.

Bei Patientinnen über 35 Jahren wird eine diagnostische Abklärung bei Kinderwunsch deshalb bereits nach 6 Monaten empfohlen, um keine wertvolle Zeit zu verlieren und therapierbare Faktoren frühzeitig aufzudecken.

Moderne reproduktionsmedizinische Behandlungsmethoden können in vielen Fällen helfen, den Kinderwunsch zu erfüllen.

Am Anfang steht bei uns immer ein ausführliches gemeinsames Gespräch über Ihre medizinische Vorgeschichte, die bisher vielleicht schon durchgeführte Diagnostik, mögliche Vorbehandlungen und alle Dinge, die Ihnen am Herzen liegen und die Sie ansprechen möchten.

Meist führen wir bereits an diesem Tag einen Ultraschall durch, um anatomische Auffälligkeiten wie Myome, Eierstockzysten oder sonstige Veränderungen der weiblichen Fortpflanzungsorgane frühzeitig zu erkennen. Es folgen umfassende Blutuntersuchungen der Frau, die je nach Vorgeschichte oder Erkrankungen in der Familie auch die Abklärung einer möglichen Thromboseneigung oder den Ausschluss von Strukturanomalien der Chromosomen beinhalten können.

Am Ende des Gesprächs überlegen wir das weitere Vorgehen und machen Vorschläge, welche diagnostischen Untersuchungen bei Ihnen zielführend sein können. Dazu zählt meist eine Untersuchung der Samenflüssigkeit und - je nach Befund - auch eine sonographische Durchgängigkeitsprüfung der Eileiter.

Alle grundlegenden Untersuchungen führen wir selbst durch. So liegen die Ergebnisse schnell vor und können Ihnen zeitnah in einem zweiten Gespräch erläutert werden.

Sobald alle relevanten Untersuchungsbefunde vorliegen, planen wir gemeinsam, welcher Weg zu einer Schwangerschaft für Sie der geeignetste ist. Dabei berücksichtigen wir Ihre individuellen Vorstellungen. Die therapeutische Bandbreite reicht von der einfachen hormonellen Stimulation bei ausbleibendem Eisprung, über Inseminationen bei leichten Einschränkungen im Spermiogramm, IVF und ICSI im natürlichen Zyklus oder mit hormoneller Stimulation, bis hin zur aufwändigen Präimplantationsdiagnostik bei genetischen Erkrankungen. Selbstverständlich werden wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Behandlungsmethoden ausführlich besprechen und die Chancen erläutern, die damit in Ihrer individuellen Lebenssituation verbunden sind.

Kinderwunsch Behandlungen

Dies könnte Sie auch interessieren:

Hormonelle Zyklusoptimierung

Eine einfache Therapiemöglichkeit besteht in der hormonellen Zyklusoptimierung. Wirkstoffe in Tabletten- oder Spritzenform können bei ausbleibendem Eisprung das Eibläschenwachstum anregen.

Unterstützung der natürlichen Konzeption

Unser größtes Anliegen ist die Verbesserung der Voraussetzungen für eine natürliche Empfängnis. Dazu können Änderungen im Lebensstil beitragen.

Insemination

Bei einer Insemination werden zum Zeitpunkt des Eisprungs Spermien direkt in die Gebärmutterhöhle übertragen. Dadurch werden Spermienverluste auf dem Weg durch die Fortpflanzungsorgane der Frau verhindert und das Zusammentreffen von Spermien und Eizelle zeitlich optimiert.